Drücken Sie die Eingabetaste zum Suchen

Kästle RX10 2.0

Kästle RX10 2.0
Datum: 02.12.2021
Kästle RX10 2.0
Kästle

549 € | 659 CHF

Kästle liefert mit dem RX10 2.0 das zweitleichteste Skatingski-Modell im Test. Die hohe Spurstabilität zeichnen das auch im Weltcup gelaufene Skimodell aus.
Durch das geringe Gewicht und dem satten Schaufeldruck ergibt sich ein direktes Laufverhalten. Der RX10 2.0 brilliert daher mit einer guten Führung. Trotz alledem setzt der Ski ein hohes Technikniveau seines Läufers / seiner Läuferin voraus. Im Anstieg bemerkten einige Tester ein Ausbrechen am Heck. Zudem ist der Kraftaufwand, um den Ski auf Geschwindigkeit zu bringen, vergleichsweise hoch. In der Ebene wiederum machen sich die guten Führungseigenschaften bezahlt. Von mehreren Testern vermerkt, zählte der Belag des Kästle RX10 2.0 sowohl bei harten wie bei weichen Bedingungen nicht zu den schnellsten im Test.

Fazit

Bei der Entwicklung des RX10 2.0 hat Kästle vieles richtig gemacht und den Abstand zu den führenden Herstellern erneut verkleinert. Wer einen fahrstabilen, leichten Skatingski mit guten Führungseigenschaften sucht, der ist bei Kästle gut aufgehoben. Kraftvollen Läufern mit einem hohen technischen Ausgangsniveau dürfte der RX10 2.0 besonders liegen.
Produktdaten

Kästle RX10 2.0

Rottefella Xcellerator 2.0

1242 g (182 cm)

41-44-44 mm

177/182/187/192 cm

549 € | 659 CHF

www.kaestle.com

Bewertung

Beschleunigung | 4
6
Laufruhe/Führung | 6
6
Wendigkeit | 5
6
Steigung | 4
6
Abfahrt | 6
6
Gleiten | 6
6
Krafteinsatz/Laufökonomie | 4
6
Stiffness-to-weight | 5
6
Preis-Leistung | 3
6