Drücken Sie die Eingabetaste zum Suchen

Santa Cruz Bullit CC XT

Santa Cruz Bullit CC XT
Datum: 30.04.2021
Santa Cruz Bullit CC XT

E-Bikes

Santa Cruz

11209 CHF

170 mm

170 mm

Quirlig, leichtgängig, spielerisch und vielseitig – bei seiner E-MTB-Premiere hat Santa Cruz mit dem Heckler gleich richtig einen rausgehauen (siehe BORN, Ausgabe 6). Jetzt legen die Kalifornier nach: mit einem abfahrtsorientierten Enduro – dem Bullit. Basis ist, typisch Santa Cruz, ein edler, formschöner Carbon-Rahmen. Und natürlich arbeitet er mit dem bewährten Fahrwerk, das Santa Cruz Bikes in den vergangenen Jahren zur Kultmarke gemacht hat – einem sensibel ansprechenden VPP-Hinterbau. Der liefert mit einem RockShox Super Deluxe Air Select+ Dämpfer 170 Millimeter Federweg. Dazu passt die potente Fox 38 Float Performance Elite E-Tune, ebefalls mit 170 Millimeter Federweg. Wobei wir beim Einsatzbereich wären. Das langhubige Bike ist für grobes Terrain und hohes Tempo wie geschaffen. Dazu greift Santa Cruz in die Motocross- und Downhill-Trickkiste. Ein Mix aus 29-Zoll-Vorder- und 27.5-Zoll-Hinterrad vereint Laufruhe und top Überrolleigenschaften mit hoher Agilität.
 
Eine Waffe für fette Trails
In der Tat schimmert da noch ein bisschen der Grundcharakter des Heckler durch, wenngleich das Bullit deutlich bulliger agiert und eindeutig auf hohes Tempo und Laufruhe auf harten und verblockten Trails ausgelegt ist. Je mehr man das Bullit bergab laufen lässt, desto mehr ist es in seinem Element. Dabei sitzt man zentral und ausreichend tief im Bike. So kann man in kniffligen Fahrsituationen schnell und sicher reagieren. Teppiche aus kleinen Wurzeln filtert das Fahrwerk ebenso effektiv, wie es grobe Brocken schluckt und Landungen nach respektablen Drops wegsteckt. Für noch mehr Downhill-Power ist das Bullit wahlweise auch mit einem Stahlfeder-Dämpfer erhältlich. Dass man auf dem edlen E-MTB auch bei schnellen Richtungswechseln und auf engen Spitzkehren-Trails nicht in Verlegenheit kommt, liegt zum einen an dem auf Wendigkeit ausgelegten Fahrwerkskonzept, zum anderen am Gewicht. 22,0 Kilo sind ein Wort, die meisten anderen High-End E-Enduros kommen da nicht ran. Dabei spart Santa Cruz beim Bullit nicht an downhill-tauglichen Komponenten: vom 800 Millimeter breiten Carbon Lenker über die verwindungssteifen 38er-Fox und die grossen 203-Millimeter-Bremsscheiben bis hin zu den Downhill-Worldcup erprobten Maxxis Assegai (29x2.50 vorne) und Maxxis Minion DHR II (27.5x2.4 hinten) Reifen mit extra dicker Karkasse. 

Power-Aggregat Shimano EP8
Das macht das Bike auch auf anspruchsvollen Trail-Anstiegen zum versierten Geländegänger. Allerdings sollten die Rampen nicht allzu steil sind. Denn dann macht sich das kleinere Laufrad am Heck negativ bemerkbar, und es kann schon mal vorkommen, dass das Vorderrad steigt. Im direkten Vergleich hatte der Shimano EP8 Antrieb des Testbikes im Grenzbereich etwas weniger Power als der Bosch Performance CX des Scott Ransom eRide. Allerdings lassen sich die Einstellungen der Unterstützungsstufen in der App wohl noch etwas frisieren. Denn ansonsten liefert der EP8 eine gute und sehr intuitive Unterstützung. Und auch die Akku-Kapazität von 630 Wh reicht locker, um kraftsparend zum Start langer Downhills zu kommen.

Top: VPP-Fahrwerk 

Leicht und trotzdem robust ist der Carbon-Rahmen des Bullit konstruiert. Den LowerLink-VPP-Design Hinterbau hat Santa Cruz so getrimmt, dass er zwar leicht straff, aber dennoch sensibel anspricht. Das 170-Millimeter-Fahrwerk liefert damit eine gute Traktion bergauf und steckt bergab auch böse Hindernisse bei hohem Tempo souverän weg. Auf die hochwertigen Kugellager bietet Santa Cruz lebenslangen Austausch-Support.

INTEGRIERT

Der Startknopf des Shimano EP8 sitzt sauber integriert unter dem Dämpfer. Im Sitzen ist er nur schwer zu erreichen. Die Ladebuchse ist seitlich am Motor angebracht, eine stabile Klappe schützt effektiv vor Schmutz und Nässe.

ERGONOMISCH
Nichts auszusetzen gibt's bei der Bedienung des Shimano EP8 Motors und der Teleskop-Sattelstütze. Ergonomisch top, dezent im Design und stabil. Mehr braucht man nicht.

ZUPACKEND
Viel Power und Biss haben die Shimano XT-Bremsen mit grossen 203-Millimeter-Bremsscheiben.
 
ÜBERSICHTLICH
... und simpel ist das Shimano-Display am Bullit. Für ein individuelles Tuning der Unterstützungsstufen des Antriebs lässt es sich mit Shimanos Smartphone-App verbinden.

Zitat von unserem Tester Roman Beckord, Bike-Guide und Enduro-Fahrer:
«Das Bullit liefert genau das, was Enduro-Piloten erwarten: ein sattes, sehr potentes Fahrwerk, das auch vor verblocktem Felsterrain und rauen Wurzelteppichen nicht kapituliert. So stehen die Zeichen auf Vollgas. Die hohe Laufruhe gibt viel Sicherheit. An steilen Rampen bäumt sich das Bike allerdings schon mal auf. Den Motor finde ich etwas laut.»

Fazit

Kraftvoll bergauf, eine Macht im Downhill – das Bullit lässt für Freunde harter Trails kaum Wünsche offen.
Produktdaten

Santa Cruz Bullit CC XT

www.santacruzbikes.ch

22 kg

Carbon

Fox 38 Float Performance Elite E-Tune

Rock Shox Super Deluxe Air Select+

Shimano XT 12-fach

Shimano XT 4 Kolben

Santa Cruz Carbon Riser Bar Di2 800mm

Burgtec Enduro MK2, 40 mm

WTB Silverado Team

Race Face ARC HD 30 (v: 29", h:27.5")

v: Maxxis Assegai 29x2.5 h: Maxxis Minion DHR II 27.5x2.4

Shimano EP800

Shimano BT-E8036 630Wh