Drücken Sie die Eingabetaste zum Suchen

Chrigel Maurer gewinnt das X-Alps zum 7. Mal in Folge

Foto: Vitek Ludvik / Red Bull Content Pool
Chrigel Maurer gewinnt das X-Alps zum 7. Mal in Folge
Text: Outdoor Guide Redaktion, Pressemitteilung | Datum: 30.06.2021
Chrigel Maurer gewinnt das X-Alps zum 7. Mal in Folge
Der Extremsportler und Gleitschirmpilot Chrigel Maurer bleibt der König der Lüfte. Bei der siebten Teilnahme am Red Bull X-Alps, einem internationalen Rennen für Profi-Gleitschirmpiloten, gelang dem Berner Oberländer am frühen Montagabend der siebte Gesamtsieg.

Ausschliesslich zu Fuss und mit dem Gleitschirm unterwegs, benötigte Maurer für die 1238 Kilometer lange Strecke von Salzburg rund um den Mont Blanc und zurück nach Zell am See acht Tage, sechs Stunden und 30 Minuten. Bei der Hälfte des Rennens noch an zweiter Stelle platziert, nutzte er unter anderem am Sonntag eine taktische Flugroute via Furka-, Oberalp- und Albulapass, um sich entscheidend von seiner Konkurrenz abzusetzen. Bereits am Sonntagabend verfügte er über einen Vorsprung von 160 Kilometern, der ihn auf dem letzten Wegstück von Meran nach Zell am See souverän ins Ziel brachte. Dort gewann er schliesslich mit rund 20 Stunden Vorsprung vor seinen Mitstreitern.
 
«Ich bin sehr glücklich über das Ergebnis und die Tatsache, nach neun Tagen voller Konzentration in der Natur im Ziel angekommen zu sein», meint der zufriedene und erschöpfte Chrigel Maurer. «Jetzt hier von so vielen Fans empfangen zu werden und unseren Sieg geniessen zu können, ist einfach wunderbar.»

Chrigel Maurer während des Red Bull X-Alps oberhalb von Zell am See, 28. Juni 2021.
Foto: Sebastian Marko / Red Bull Content Pool
Chrigel Maurer gewinnt das X-Alps zum 7. Mal in Folge
Chrigel Maurer während des Red Bull X-Alps oberhalb von Zell am See, 28. Juni 2021.

Schweizer Doppelsieg

Neben dem «Adler von Adelboden» gehört auch sein Coach Thomas Theurillat zum zum erfolgreichen «Team Maurer». Für einen Schweizer Doppelsieg sorgte Patrick von Känel, der sich am letzten Wettkampftag noch knapp an Simon Oberrauner (AUT) vorbeischieben konnte und den zweiten Platz belegte.
 
Christian Maurer läuft eine Passage während des RedBull X-Alps, 21. Juni 2021.
Foto: Vitek Ludvik / Red Bull Content Pool
Chrigel Maurer gewinnt das X-Alps zum 7. Mal in Folge
Christian Maurer läuft eine Passage während des RedBull X-Alps, 21. Juni 2021.
Zweiter Platz: Patrick van Känel während des Red Bull X-Alps 2021 in Montafon, Österreich am 23. Juni 2021.
Foto: Sebastian Marko / Red Bull Content Pool
Chrigel Maurer gewinnt das X-Alps zum 7. Mal in Folge
Zweiter Platz: Patrick van Känel während des Red Bull X-Alps 2021 in Montafon, Österreich am 23. Juni 2021.

Das X-Alps

Das X-Alps ist ein internationaler Wettkampf für Profi-Gleitschirmflieger, der seit 2003 alle zwei Jahre stattfindet. Den Athleten werden dabei nicht nur herausragende Leistungen beim Paragliding, sondern auch eine hohe mentale Stärke, extreme Ausdauer und eine hohe Geschwindigkeit beim Wandern abverlangt. So sind 50 Kilometer Wanderstrecke und 5000 Höhenmeter Aufstieg an einem Tag nicht unüblich. Neben der sportlichen Challenge ist die Wahl der richtigen Route eine weitere Herausforderung. Über ein Live-Tracking konnten die 33 Athleten aus 17 Nationen online verfolgt werden. Das Rennen ging jeden Tag von 05:00 bis 22:00, wobei nur tagsüber geflogen werden konnte. 

Der Outdoor Guide hat Chrigel Maurer vor den sechsten RedBull X-Alps getroffen. Welche Situationen ihm beim Fliegen Angst gemacht haben, welche Erinnerungen er an seinen ersten Flug hat und was für den Profi einfach unvernünftig ist: Zum Interview geht es hier.
Patrick von Känel, Chrigel Maurer und Simon Oberrauner feiern das Ende des Red Bull X-Alps in Zell am See.
Foto: Christian Lorenz / Red Bull Content Pool
Chrigel Maurer gewinnt das X-Alps zum 7. Mal in Folge
Patrick von Känel, Chrigel Maurer und Simon Oberrauner feiern das Ende des Red Bull X-Alps in Zell am See.