Drücken Sie die Eingabetaste zum Suchen

Giant Trance X E+ 1

Giant Trance X E+ 1
Text: Christian Penning | Datum: 30.04.2021
Giant Trance X E+ 1

E-Bikes

Giant

7549 CHF

150 mm

140 mm

Shimano oder Bosch? Miso oder Maultaschensuppe? Sieht man sich die Antriebe der meistverkauften E-MTBs an, entsteht bisweilen der Eindruck, dass die Hersteller nur zwei Gerichte kochen. Fein asiatisch mit Shimano und gehobene deutsche Bosch-Küche mit schwäbischen Spezialitäten. Wie schön, dass einige Bike-Hersteller doch noch etwas mehr Abwechslung in ihre Menüs bringen. Giant vertraut seit fünf Jahren auf die Antriebe von Yamaha. Die Kooperation von Taiwans grösstem Zweirad-Produzenten mit dem Mischkonzern für Motoren und Motorräder aus Japan resultiert in einem durchaus überzeugenden Asia-Mix. Die Hardware stammt von Yamahas PW-X2 Antrieb, die Software steuert Giant bei. Das Ganze nennt sich SyncDrive Pro. Wie kaum anders zu erwarten, basiert das Trailbike auf einem Alurahmen mit dem bewährten Maestro-Hinterbau. Ausgestattet mit einem Fox 36 Float DPX2 Performance Dämpfer generiert das Fahrwerk 140 Millimeter Federweg. An der Front sorgt eine Fox 36 Float Performance Elite Gabel für 150 Millimeter Federweg. Mithilfe eines Flip-Chips lassen sich Sitz- und Lenkwinkel sowie die Tretlagerhöhe variieren, was das ohnehin sehr vielseitige Bike noch einen Tick variabler macht. 
 
Bike für Vollgas-Ritte
Diese Basics machen Appetit, das Trance X E+ 1 auf den Trails zu checken. Sofort fällt die angenehm intuitive Unterstützung des SyncDrive-Systems auf. Der Antrieb setzt die Kraft aus den Beinen harmonisch um und steht den Konkurrenten von Shimano und Bosch in dieser Hinsicht in nichts nach. Auch an steilen Rampen zeigt er mit einem Drehmoment von 80 Nm Muskeln. So sind auch Schlüsselstellen über Felsen oder technisch anspruchsvolle Wurzelpassagen locker zu packen. Der 625-Wh-Akku entspricht dem Standard für hochwertige E-Mountainbikes. Wer die Reichweite noch toppen möchte, montiert optional einen Range-Extender-Zusatzakku mit 250 Wh. So gerät bei energiesparender Fahrweise die 2000-Höhenmeter-Grenze in den Bereich des Machbaren. Die kompakte RideControl-Bedienung ohne Display erlaubt die Wahl zwischen sage und schreibe fünf Unterstützungsmodi. Das ermöglicht eine sehr feine Abstimmung. So fein, dass sich mancher Tester fragte, ob vier Stufen nicht auch reichen würden. Wer die Abstimmung individuell anpassen möchte, kann dies per RideControl-App tun. Kleines Manko: Bei grellem Sonnenlicht und rüttelndem Trail sind die kleinen LEDs für die Unterstützungsanzeige bisweilen schwer erkennbar.
 
Bewährte Maxxis-Reifen
Geometrie und Sitzposition sind ausgewogen, so klettert das Trance X E+ 1 sehr ordentlich, ohne sich vorne aufzubäumen. Ein «rundum tolles Fahrwerk» attestieren die Tester. Egal, ob technisch bergauf oder schnell bergab – das Giant schreit geradezu nach Herausforderungen in Form von Wurzeln, Felsen und anderen Hindernissen und lässt sich dabei spielerisch und wendig bewegen. Auf rasanten Downhills muss man dabei keine Angst haben, dass einem der Gaul durchgeht. Die Shimano XT Vierkolben-Bremsen mit üppigen 203-Millimeter-Scheiben halten das nicht ganz leichte Bike dosiert im Zaum.

VORBILDLICH
Der Ladestecker ist mit einer soliden Verriegelung gut geschützt. Ein Feature, das sich die Hersteller manch anderer Hightech-Bikes zum Vorbild nehmen könnten.

KEIN SCHNICKSCHNACK
Das Bedienelement am Lenker ist simpel gehalten. Die Anzeige der Unterstützungsstufe und des Akku-Ladeszustands erfolgt über kleine LED-Punkte.

FEINE SACHE
Der Fox Float DPX2 Performance Dämpfer in Kombination mit dem Maestro-Hinterbau sorgt für feines Ansprechverhalten. Per Flip-Chip an der Anlenkung lässt sich die Rahmengeometrie variieren.

OPTIMIERT
Speziell auf den Einsatz am E-MTB abgestimmt ist die Fox 36 Float Performance Elite Federgabel. Sie liefert 150 Millimeter bestens nutzbaren Federweg.
 
SMART ASSIST
Die Smart-Assist-Technologie des Giant SyncDrive-Antriebs sorgt für ein harmonisches, natürliches Fahrgefühl beim Biken. Je nach der Kraft, die der Fahrer aufs Pedal bringt, generieren Motor und Software die passende Unterstützung. Dieses intelligente System bestimmt per Sensorik die optimale Leistung für unterschiedliche Fahrsituationen. Das Ergebnis ist ein geschmeidiges und natürliches Fahrgefühl. Zusätzlicher Vorteil: Diese Technologie senkt auch den Energieverbrauch.

Zitat von unserem Tester Roman Beckord, Bike-Guide und Enduro-Fahrer:
«Der Antrieb des Giant Trance X E+ 1 bietet viel Durchzugskraft, wenn es die Situation erfordert. Gleichzeitig lässt er sich mit fünf Antriebsstufen sehr dosiert einstellen. Überzeugt hat mich das tolle Fahrwerk. Das Bike liegt satt auf dem Trail, ist wendig und bleibt in anspruchsvollem Terrain laufruhig.»


Fazit

Das Giant Trance X E+ 1 ist eine hochkarätige Trail-Maschine. Bergauf wie bergab liefert es eine überzeugende Vorstellung.
Produktdaten

Giant Trance X E+ 1

www.giant-bicycles.com/ch

24 kg

Aluminium

Fox 36 Float Performance Elite

Fox Float DPX2 Performance EVOL

Shimano XTR M9100 Shadow+, 12-fach

Shimano Deore XT, BR-M8120 (4-Kolben), 203/203 mm

GIANT e-TR1 29, Tubeless ready

Maxxis Assegai 29x2.6" faltbar, Tubeless, EXO, 3c MaxxTerra /Maxxis Dissector 29x2.6" faltbar, Tubeless, EXO+, 120 TPI, 3C, Auslieferung mit Schlauch

SyncDrive Pro, 80 Nm

EnergyPak Smart Integrated 625 WH